Versunkene Zwetschgen

Besuch…. dann schnell einen feinen Zwetschgenkuchen zaubern… es muss ja nicht immer Hefe- oder Mürbeteig sein… ein Rührteig ist schnell und fein… Zwetschgen lassen sich super hier versenken…

Versunkene Zwetschgen

Für den Teig:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2-3 Tropfen Bittermandelöl-Aroma
3 Eier
1 EL Milch
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
Für den Belag:
750 g Zwetschgen
30 g Zucker
1/2 TL Zimt
30 g – 50 g Mandeln gehackt oder gehobelt

Für den Rührteig die Butter geschmeidig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Bittermandel-Aroma dazugeben und einrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise einrühren. Milch zugeben, bis der Teig schwer reißend vom Löffel fällt, und in eine gefettete Springform (26er Form) geben.
Die Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und mit der runden Seite nach oben auf dem Teig verteilen. Den Zucker mit Zimt mischen und darüber bestreuen. Die gehackten Mandeln ebenfalls darüber verteilen.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175° C 45 Minuten backen. Nach dem Backen 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Dazu passt: Zimtsahne

250 ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillezucker
1 gestr. TL Zimt
1 Pck. Sahnesteif

Für die Zimtsahne Sahne halbsteif schlagen. Vanillezucker, Zimt und Sahnesteif einrieseln lassen und die Sahne steifschlagen, in eine Tülle füllen und wie ein Gitter auf der Torte dekorieren. Eventuell mit Krokant bestreuen und kaltstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: