Möhrenkuchen

Saftig und aromatisch sind Möhren- bzw. Rüblikuchen… mit leichter würziger Note durch Zimt , schmeckt der nicht nur an Ostern… mit oder ohne Guss immer lecker…

Möhrenkuchen

Zutaten für 12 Stücke :
250 g Möhren
75 g Zwieback (ca. 8 Stück)
5 Eier (Gr. M)
250 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
200 g Zucker
1 Msp. Zimt
1½ gestr TL Backpulver
Salz
Für den Guss:
250 g Puderzucker
4–5 EL Zitronensaft
1 EL gehackte Pistazien
Außerdem:
ca. 12 Marzipanmöhrchen zum Verzieren

Springform (26 cm Ø) fetten. Möhren putzen, schälen, waschen und fein raspeln. Zwieback im Universalzerkleinerer fein mahlen (oder in einen großen Gefrierbeutel füllen, verschließen und mit der Teigrolle fein zerbröseln).
Eier trennen. Mandeln, Zwiebackbrösel, Zucker, Zimt und Backpulver mischen. Mit Eigelb und Möhren gut verrühren.
Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. In 2 Portionen unter den Möhrenteig heben.
In die Form streichen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150°C) ca. 30 Minuten backen.
Kuchen in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und mit Hilfe eines Kuchenhebers aus der Form auf ein Kuchengitter setzen. Auskühlen lassen.
Für den Guss Puderzucker in eine Schüssel sieben, mit Zitronensaft glatt rühren.
Guss gleichmäßig auf den Kuchen streichen, dabei etwas über den Rand laufen lassen. Kuchen mit Pistazien bestreuen und mit Marzipanmöhrchen verzieren. Gut trocknen lassen.

Backzeit: 30 Minuten

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: