Heilbronner-Träubleskuchen

Kindheitserinnerungen weckt dieser sommerfrische Johannisbeerkuchen, nach einem Rezept von Mama… nussig, leicht säuerlich und doch erfrischend… einfacher Lieblingskuchen…..

Heilbronner-Träubleskuchen

Zutaten für 12 Stücke
Für den Teig
200 g Mehl
50 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
1 Ei
1 Prise Salz
Butter zum Einfetten
Semmelbrösel zum Ausstreuen der Form

Für den Belag:
3 Eier (getrennt, Kl. M)
125 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
150 g gemahlene Haselnüsse oder auch Mandeln
500 g Johannisbeeren

Aus Mehl, Zucker, Fett, Ei und Salz einen glatten Mürbeteig kneten. Für ca. 30 Min. in den Kühlschrank legen. Anschließend eine gefettete, mit Bröseln ausgestreute Springform (ø 28 cm) mit dem Teig auskleiden und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Ca. 10 Min. bei 200 Grad vorbacken.

Die Johannisbeeren von den Stielen streifen (am besten macht man das mit einer Gabel… einfach am Stiel halten und mit der Gabel nach unten streifen). Eigelb mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Haselnüsse, das steifgeschlagene Eiweiß und die Johannisbeeren locker unterheben. Auf dem vorgebackenen Teig verteilen und noch mal in den heißen Ofen schieben.

Bei 200 Grad noch ca. 30 Min. überbacken.

Zubereitungszeit
1 Stunde, plus 40 Min. Backzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: